“Das Meer gehört allen“

11. Juli 2007 von sommerfrische

Freier Zugang zum Wasser: An vielen italienischen Stränden gibt es den nur gegen Eintritt fürs Strandbad. Jetzt greift die Regierung ein, Geschäftsleute drohen mit Streik.
Sommer, Sonne und das blaue Mittelmeer: Das ist für viele der pure Italien-Traum. Rund 3500 Kilometer Strände hat Italien, Sonnenanbeter aus Bologna, Bordeaux und Buxtehude haben gleichermaßen die Qual der Wahl.
Nur: Fast ein Drittel der Strände ist seit Jahren fest in den Händen von Strandbädern, die von ihren Kunden immer saftigere Eintrittspreise verlangen.
Diese Tendenz will die Regierung jetzt stoppen, und hat prompt in ihrem Haushaltsplan angeordnet, dass der Zugang zum Meer und zu den ersten fünf Metern Strandlinie für alle Badefreunde gratis sein muss.

Strandbad-Krieg in Italien … (SZ vom 1.6. 2007)

Kategorie: keine Kommentieren »

Schreibe einen Kommentar