eine SIM für jedes Land?

13. Juli 2007 von sommerfrische

Das wären ein wenig viel Telefonnummmern für einen.
Landesgrenzen sind Herrschafts-Instrumente, und wer kann, hängt sich da gerne an, um zu windfall-profiten zu kommen. Auch die Telefonanbieter.
Roaming-Gebühren in Europa sind für manchen ein Ärger.
Man kann das roaming manchmal auch vermeiden:
Es lohnt sich neuerdings, 25 Euro für eine italienische SIM Karte auszugeben.
Der römischen Regierung ist es im Frühjahr 2007 gelungen, durchzusetzen, daß prepaid Guthaben nicht mehr verfallen – und keine 20% Aufladegebühr mehr genommen werden dürfen.
Die Karte kann man dann auch an einen Freund oder Bekannten weitergeben, oder sie in drei Jahren wieder benutzen.
(2007 hat sich die company WIND viel Mühe mit dem Wettbewerb gegeben.)

Kategorie: keine Kommentieren »

Schreibe einen Kommentar