Kennst du das Land …

26. Juli 2007 von sommerfrische

… wo die Zitronen blühen …
(Goethe hatte bei diesen Zeilen vermutlich andere Ziele vor Augen als Ligurien.)

Wie die berühmt – berüchtigte Toskana-Fraktion gibt es auch eine deutsche Ligurien-Fraktion.
Berliner Architekten entdeckten von ihrer Insel aus die Blumenriviera, das Hinterland von Alassio, im valprino, Dolcedo und weiter … In den sechziger Jahren es wurde modisch, ein verfallendes Gemäuer in einem verlassenen Weiler zu erwerben, und auch wieder aufzubauen. Manche sind dort ziemlich seßhaft geworden.
Durchaus dankbar wird seitens der ligurischen Landbevölkerung anerkannt, daß die Ankunft der Ausländer so manchen Dorfteil wiederbelebt hat. Das finanzielle und ideelle Engagement wird geschätzt und gewürdigt und die (auch ästhetischen) Resultate gelten häufig als beispielhaft. „Die Ausländer (in erster Linie Deutsche) haben etwas für das Hinterland getan“. In manchen Gemeinden veröffentlicht der Bürgermeister seine Dekrete in italienisch – und deutsch.

Die erste Generation zieht sich nach Jahrzehnten nun zum Teil zurück. Die Jungen wollen nicht mehr so sehr hin.
Es findet ein deutlicher Besitzerwechsel statt, vermehrt drängen nun auch Engländer und Holländer und skandinavische Völkerschaften in die Täler der „entroterra“.

Kategorie: keine Kommentieren »

Schreibe einen Kommentar