Ein Haus in Ligurien

13. Juli 2009 von sommerfrische

In den 60/70er Jahren begann es, daß Deutsche sich ein Ferienhaus in Ligurien zulegten, hauptsächlich an der Riviera di Ponente. Manchmal war das echter Wiederaufbau in verlassenen, verfallenden Dörfern, die unter dem Beifall der Einheimischen so zu neuem Leben kamen.
Nun setzt da, schon seit einiger Zeit, der Generationenwechsel ein.
Mit der Folge, daß ein zunehmendes Angebot an Ferienimmobilien auf den Markt kommt, übrigens durchaus auch von italienischer Seite. Die Käufer kommen inzwischen auch aus anderen Ländern, nicht nur aus Deutschland.
Die Immobilienpreise sind (noch?) phantasievoll, insbesondere in Alassio, das in den eigenen Ohren einen fabelhaften Ruf hat; daß irgendwann Preise dem Markt folgen müssen, leuchtet einem echten Ligurer nur schwer ein; für den kennen Preise immer nur eine Richtung.

Kategorie: keine | Kommentieren »

Die längste Fahrradpiste Europas

8. Juli 2009 von sommerfrische

ist auf der ehemaligen Eisenbahntrasse direkt an der ligurischen Küste nun schon teilweise verwirklicht.
Sie soll demnächst von der französischen Grenze bei Ventimiglia bis nach Diano Marina gehen, kurz vor Alassio.
Die Besichtigung bei San Lorenzo zeigt ein aufwendiges Projekt, eine makellose Piste mit rotem Fahrbahnbelag, Beleuchtungen aus poliertem Edelstahl, ebenso wie die Notrufsäulen, zweispurig mit Seitenstreifen für Fußgänger. Eine sehr bequeme, lange Fahrt mit spektakulären Aussichten, immer nahe am Meer.
Einziger Wermutstropfen: einen Teil der Strecke legt man im Tunnel zurück, wie die alte Eisenbahn …

Kategorie: keine | Kommentieren »

Zwei Schweizer in Ligurien

von sommerfrische

Wer auf Reisen geht, erkundigt sich über seine Destination am besten bei
Leuten, die dort leben oder die die Region oft bereist haben. Sie wissen, wo
man gut isst, welche Hotels und Pensionen freundlich ist, und sie wissen
auch, wo man beispielsweise einen deutschsprachigen Kinderarzt findet oder
bei wem man Bienenhonig direkt ab Hof kaufen kann.

Kategorie: keine | Kommentieren »