albenga

Ligurien » Übersichtskarte  » Ca' Armando/Erli »

Die Ferienwohnungen|Ferienhäuser:
Ca' Armando/Erli
Villa Costa/Leca



Albenga ist eine der schönsten und kunsthistorisch interessantesten Städte der ligurischen Küste, ehemals ingaunische Metropole, Römerstadt, Sitz frühchristlicher Bischöfe und Zentrum mittelalterlichen Handels. Die imposanten Kirchenbauten, Türme und Palazzi des (autofreien) historischen Zentrums vermitteln zu manchen Abend- und Nachtstunden fast magische Stimmungen.
Mehrere Museen, im Sommer Ausstellungen und Konzerte von internationalem Niveau. Albenga hat seinen Stadtstrand, noch ein paar Kilometer weiter erreicht man den bekannten Sandstrand von Alassio.

Drei Zuflüsse des Centa in Albenga, die Neva, der Lerrone und der Torrente Arroscia öffnen westlich von Albenga das Land, eine der wenigen Stellen in Ligurien, wo mehr Raum ist. Bald nach der Küste und ihrem Handel und Wandel erst kleinteilige Landwirtschaft, etwas weiter die ersten Hügelketten. Die Flußtäler entlang lohnt so mancher Ausflug, Vendone, Áquila, Castelbianco, Borghetto, Pieve di Teco ... Städtchen und Orte jeweils eigenen Charakters, wo manche "baita" als Restaurant-Geheimtip gehandelt wird. Eine alte Salzstraße ins Piemont folgt der Neva, nach Cisano, Zuccarello, Erli, schließlich Garéssio, wohin man schon früher zur Sommerfrische ging.

Leca di Albenga, 15 m Meereshöhe, ca. 1000 Einwohner, ist ein historisch geprägter Vorort nordwestlich von Albenga. Trotz der Nähe zur Stadt sind dort auch im Sommer kaum Touristen anzutreffen. Im Ort gibt es mehrere gut sortierte Lebensmittelläden, Pasticceria/Bäcker und Metzger, Bars, Post; Einkaufszentrum 2 km Richtung Albenga; Restaurants und Pizzeria in Leca und in der näheren Umgebung.
Die Entfernung zum nächsten Strand beträgt ca. 4 km, über die Superstrada erreicht man in wenigen Minuten Alassio.

Zur Ferienwohnung / Ferienhaus Villa Costa/Leca

Villanova di Albenga, 29 m Meereshöhe, ca. 1.000 Einwohner, ist ein malerisches, geschlossenes Mini-Städtchen, ein "borgo", das 1288 von Albenga befestigt wurde, damals eine strategische Position im Tal des Lerrone. Noch heute bestimmen die Wehrmauern mit ihren Türmen den ersten Eindruck, innen dann einige Straßen, der alte Marktplatz mit dem antiken Brunnen, die romanische Kirche aus dem 12. Jahrhundert, S. Stefano beim Friedhof. Es gibt Lebensmittelläden und Metzger, Bar, etc.; ein Einkaufszentrum findet man bei Albenga. Entfernung zur Küste ca. 6 km.

Garlenda, 70 m Meereshöhe, ca. 500 Einwohner, untypisch weitläufig, hat um sein kleines Castello eine etwas ausgeprägtere Urlaubsinfrastruktur entwickelt, mit Reitställen, Hippodrom, Aeroclub, Tennis, Restaurants, bekannt der Golfplatz von Garlenda (der auch im Winter offen ist), ... Entfernung zur Küste ca. 10 km, durch den neuen Strassentunnel nach Alassio dann 5 min.

Erli, 310 m Meereshöhe, ca. 250 Einwohner, kurz hinter der beindruckenden Burgruine Castelvecchio Roccabarbena, ist eine in kleine Fraktionen verstreute Gemeinde, "auf halber Höhe". Lebensmittel, Post, Apotheke und ein Restaurant/Pension am Ort.
Entfernung zur Küste ca. 16 km, Busverbindung.

Zu den Ferienwohnungen:
Ca' Armando
Villa Costa/Leca